Tanzpädagogische Ausbildung „Tänze des Lebens“

Tanzkreis

„Sei du selbst die Veränderung, die du dir von der Welt wünschst…“
(Mahatma Ghandi)

 

Findest du auch, dass es Zeit ist, etwas zu ändern?

„Tänze des Lebens“ – zweijährige tanzpädagogische Ausbildung

Liebst du es zu tanzen? Magst du Kontakt? Di interessierst dich dafür, was Menschen innerlich und äußerlich bewegt? Hast du Lust, vielleicht selbst Gruppen zu leiten, oder in deinem beruflichen Kontext Menschen in Bewegung zu bringen? Aber du weißt noch nicht so recht, wie das gehen könnte?

Am 10. Februar 2018 startete in in Köln erstmalig in die zweijährige Ausbildung „Tänze des Lebens“. Im Januar gab es  ein Kennenlern-Vortreffen der bereits angemeldeten Tänzerinnen und Tänzer. Der zweite Zyklus beginnt voraussichtlich im Februar 2020. 

Die Termine sind, dem Jahreskreis entsprechend, an acht Wochenenden pro Jahr über den Zeitraum von zwei Jahren verteilt, also ca. alle sechs Wochen, jeweils Samstagvormittag bis Sonntag spätnachmittag.

Was lernst du?

Vom ersten Wochenende an wirst du erleben und lernen, wie du einen geschützten Erlebnisraum für Menschen kreierst, welche Tänze du zu welchen Musiken anleiten kannst, wie du Erlebnisräume sinnvoll thematisch aufeinander aufbauend gestalten kannst. Du lernst jede Menge über Bewegung, Musik und Rituale, aber auch über wichtige (psychologische, physiologische, mythologische….etc.) Hintergründe und gruppendynamische Prozesse. Du lernst „Körperlesen“, präsent sein, beobachten und wirst deine Fähigkeiten zu Aufmerksamkeit und Empathie, deinen Körper und deine Sprache ganz neu kennen und einsetzen lernen.

Beispiele aus dem Ausbildungsprogramm:

  • Die Schaffung ritueller Räume und die Integration in den Tanz-Erlebnisraum
  • Der Einfluss von Erlebnissituationen auf willkürliche und unwillkürliche Körperfunktionen
  • Die Bedeutung des Unbewussten für den Alltag und die menschliche Entwicklung
  • Motorik und die Formen der Bewegung I  – Impuls / Dynamik / Zeit / Fluss u.a.
  • Die Kraft der Elemente – Erde, Feuer, Luft und Wasser
  • Erlebnisräume: Schamanismus II – Neoschamanismus, Praxis in der Natur, Erweiterungen und Ergänzungen (Live-Musik, Stimme u.a.)
  • Integrative Trance als Weg der Heilung; Hintergründe, Anwendung und Tranceformen
  • Musiksemantik – Sinneswahrnehmung, Persönliche Voraussetzungen und Wirkung von Musik

Um dir zu ermöglichen, mit deinem neu erworbenen Wissen auch wirklich in die Welt zu gehen, wirst du auch erfahren, wie du zu deiner Arbeit sinnvoll den Computer einsetzt und dich nach außen präsentierst.

Theorie und Praxis werden in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen – und deine Mitarbeit, deine Fragen und dein Wissensdurst sind ebenso gefragt wie deine Bewegungsfreude. Bist du bereit deine Zeit und eine monatliche Ausbildungsgebühr für intensive neue Erfahrungen einzusetzen?

Dann freue ich mich auf deine Mail oder deinen Anruf und sende dir dann gerne den detaillierten Ausbildungsplan zu.

Werde ein Tanzpädagoge / eine Tanzpädagogin und leite „Tänze des Lebens“ mit Herz, Genuss und Verstand!

Ein Einstieg in die laufende Ausbildungsgruppe ist nun nicht mehr möglich, aber du kannst dich gerne hier als Interessent/in für die nächste Ausbildungsgruppe registrieren… und vorher schon persönlich eine gute Grundlage durch regelmäßige Teilnahme an meinen Gruppen schaffen.